Nachhaltigkeit

Die sozialen und ökologischen Standards der Textil- und Modeindustrie in Deutschland zählen zu den höchsten weltweit. Das außergewöhnlich hohe Niveau der Arbeitsbedingungen sowie der umweltbewusste Umgang der Branche mit Ressourcen sind international vorbildlich.

International und global
Das Geschäft mit Bekleidung stellt sich heute internationaler und globaler dar denn je. Deutsche Mode wird nur noch in geringem Umfang im eigenen Land hergestellt; die Produktion findet im inner- und außereuropäischen Ausland statt. Diese Produktionsverlagerung ermöglichte der deutschen Bekleidungsindustrie das Überleben und nun gilt es, die entsprechenden ökologischen und sozialen Standards auch im Ausland umzusetzen.

Internationale Standards wurden bereits von vielen Staaten der Erde als richtig erkannt und in das nationale Recht übernommen. Die Implementierung in die betriebliche Praxis stellt alle Beteiligten aber noch vor große Herausforderungen.

GermanFashion gibt seinen Mitgliedsunternehmen alle zur Bewältigung dieses Themas notwendigen Informationen und organisiert einen Erfahrungsaustausch in seinem Arbeitskreis CSR.

Darüber hinaus wirken wir in verschiedenen Arbeitskreisen des „Bündnisses für nachhaltige Textilien“ von Entwicklungshilfeminister Dr. Gerd Müller mit.

Ihr Ansprechpartner: Thomas Rasch

Rasch GermanFashion Presse quer